Auf dieser Web-Seite beschreiben wir unser geplantes Vorhaben im Gebiet von Lintel.

Kontakte


Wenn Sie Fragen haben, können Sie diese per E-Mail an info@rhewie-eg.de schicken.
Weitere Informationen unter FAQ

Technische Daten

Schall und
moderne Windräder

Moderne Windkraftanlagen

sind deutlich leiser als Anlagen, die noch vor 10 oder 15 Jahren gebaut wurden. Erreicht wird dies durch eine Steuerbarkeit der Flügelanströmung und eine Optimierung der Flügelform.

Lernen von der natur

Am äußeren Rand der Flügel, wo die Strömungsgeschwindigkeit am größten ist, werden mit kammartigen Strukturen die Flügel von Eulen nachgeahmt. Der entstehende Luftstrom um das Rotorblatt mit seinen großen Wirbeln wird durch die Zacken an der Blatthinterkante in kleinere Wirbel aufgelöst, dadurch reduziert sich das Blattgeräusch.

leiser als gedacht

Moderne Windkraftanlagen

Aktuelle Schallprognosen sind sehr viel genauer als noch vor 5 Jahren, weil jetzt die Lautstärke in verschiedenen Frequenzbereichen unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit des menschlichen Ohrs berücksichtigt wird (Interimsverfahren).

Windrichtung

Welchen Unterschied macht die Windrichtung?

Im Genehmigungsverfahren werden alle Schallberechnungen so ausgeführt, wie wenn der Wind von der Anlange zum Immissionspunkt weht.

Was genau ist Infraschall?

Lesen Sie hier mehr dazu

www.lfu.bayern.de

Schallentwicklung

ALLTAGSGRÄUSCHE IN UNSERER TÄGLICHEN UMGEBUNG

Besucher von Windparks sind häufig überrascht, wie leise die Anlagen tatsächlich sind.

Quelle: Windenergie im Visier, Deutscher Naturschutzring

Schattenwurf

Die Schattenwurfdauer ist laut der Genehmigung auf jeweils 8 Stunden pro Jahr und 30 Minuten pro Tag an den Immissionsorten (Wohngebäude, Bürogebäude etc. in der Nähe), zu begrenzen. Beim Erreichen eines dieser Grenzwerte wird die Windenergieanlage sofort angehalten, weil sie mit entsprechenden Sensoren und einer Abschaltautomatik ausgestattet wird.

Im Gegensatz zum Schattenwurf spielt der sogenannte „Diskoeffekt“ – Lichtreflexe an den Rotorblättern – für dieses Windrad keine Rolle mehr, denn schon lange werden die Rotorflächen mit matten, nicht reflektierenden Farben gestrichen.

SIGNALBELEUCHTUNG

Neue Windräder werden von Anfang an mit einer sogenannten bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung ausgerüstet. Das bedeutet, dass das rote Licht nachts nur leuchtet, wenn sich ein Flugzeug nähert, was vermutlich nur sehr selten der Fall sein wird.

20 Jahre Forschung haben eindeutig gezeigt: Vögel kollidieren nur selten mit Windenergieanlagen. Auch eine langfristige Beeinträchtigung des Verhaltens der Vögel ist nicht zu beobachten. Die größte Gefahr für die Artenvielfalt geht vom Klimawandel aus. Zudem stellen andere menschliche Eingriffe in den Lebensraum der Vögel – wie Gebäude oder der Straßenverkehr – eine weitaus größere Gefahr dar.

FAQ

Wir diskutieren über mehrere Standorte im Gebiet von Lintel.

Siehe Satzung 

Der Vorstand entscheidet zusammen mit dem Aufsichtsrat über die Geschäftsführung; die Generalversammlung (also alle Mitglieder) entscheidet über Gewinnverwendung und Ausschüttung

Auf der Hauptseite www.rhewie-eg.de im Bereich Mitgliedschaft oder über diesen Link: Satzung

Ja, die gesetzlichen Vertreter können im Namen ihrer Kinder Anteile erwerben – die Genossenschaft hat bereits einige Familien mit ihren Kindern als Mitglieder.

http://newsletter.bwe-seminare.de/a/s/25401434-1a763792b83b2ae5102ce65bd5dcba01/877831?video=true#606c019a3eb70

In diesem Podcast werden weitere fundierte wissenschaftliche Informationen über Infraschall und die darüber geführte Diskussionen / Mythen und potentielle Falschinformationen geliefert. U. a. wird auch auf eine Untersuchung des LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg verwiesen, hier der direkte Link:

https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/erneuerbare-energien/infraschall

 

Kontakt

Rheda-Wiedenbrücker – Energiegenossenschaft e.G.

Ostring 33
33378 Rheda-Wiedenbrück

rhewie-eg.de
info@rhewie-eg.de
Tel 05242/ 57 88 802 (Anrufbeantworter)
Fax 05242/ 577 783

Copyright © 2022 All Rights Reserved.

Quellangaben

www.fachagentur-windenergie.de

www.agora-energiewende.de

www.wind-energie.de